Entwicklung von Kleinstwasserkraftanlagen
Themenklassifikation
Regenerative Energietechnik
Gesamtkosten aller Thüringer Projektpartner
373.431 €
Gesamtförderung aller Thüringer Projektpartner
280.073 €
Finanzielle Beteiligung aller internationalen Kooperationspartner
379.200 €
Projekteschreibung
Es besteht eine Notwendigkeit für die Entwicklung und Anpassung von Turbinentechnologien für Kleinstwasserkraftanlagen unter den aktuellen gesellschaftlichen Gegebenheiten. Dabei müssen ökologischen Restriktionen in diese Entwicklung Eingang finden. In diesem Projekt werden praktische Lösungsansätze, Konzepte als auch Patente auf dem Gebiet der Kleinstwasserkraftanlagen recherchiert und einer Plausibilitätsprüfung bis hin zu Technikumsversuchen unterzogen. Dabei kooperieren Thüringer Institutionen mit Einrichtungen aus Norwegen, Polen und Österreich. Ziel ist die Erschließung des Potentials der Nutzung von Kleinstwasserkraftanlagen im Mittelgebirgsraum für Thüringer Klein- und Mittelständische Unternehmen. Für vier Standorte in Thüringen wurden Umsetzungskonzepte für die Nutzung von Kleinstwasserkraftanlagen entwickelt.
Thüringer Projektpartner
Institut für Wasserwirtschaft, Siedlungswasserbau und Ökologie GmbH, Naturpark Thüringer Wald e.V.
Internationale Kooperationspartner
Krakauer Polytechnikum, CEDI Sp. z o.o., Towarzystwo Rozwoju Malych Elektrowni Wodnych (TRMEW), Regionalverband Lungau, Kraftsenteret/ Municipality of Samnanger


  zurück zur Liste